Sonntag, 23. September 2012

Was kann man noch......

mit einen Rehoiler machen wenn er gerade keine zu Kette ölen gibt. Da es die Hardware her gibt könnte er zum Beispiel Heizgriffe steuern und das ist doch ein Versuch wert.


Für diesen Versuch habe ich den BUZ11 mit ein Kühlkörper versehen, da hier doch deutlich mehr Belastung vorhanden ist. Die Heizgriffe werden über die Software per Pulsweitenmodulation (PWM) gesteuert und über den Cockpit Taster können drei verschiedene Stufen angewählt werden. Die Regelwerte können für jede Stufe mttels des Potis individuell eingestellt und abgespeichert werden.

(Wie man sieht sind das 4,5A bei 100% Leistung) 

Wird nun die erste Stufe aktiviert, startet die Software erstmal mit 100% Leistung für eine Minute um die Aufheizphase zu verkürzen und schaltet dann auf die eigentlich eingestellte Leistung um. Gleichzeitig wird die gelbe Cockpit-Led eingeschaltet.

 (1,1A bei 25% Leistung)

In diesen Fall ist Stufe 1 auf  25% der maximal Leistung eingestellt, durch erneutes Drücken des Taster kommt man in Stufe 2 und statt der Gelben leuchtet nun die Grüne Cockpit-Led.

 (Bei 50% eine saubere Verdoppung 2,2A)

In Stufe 2 habe ich 50% der maximal Leistung eingestellt und dann kann man noch in Stufe 3 schalten, in diesen Fall leuchten dann die gelbe und grüne Cockpit-Led.


 
 (wie nicht anderes erwartet 3,4A)

Das sind dann 75% der Leistung, betätigt man den Taster länger als 1 Sekunden werden die Heizgriffe wieder abgeschaltet.


Kommentare:

  1. Großartiges Projekt! Spätestens jetzt lässt der Rehöler aller konkurrierenden Konzepte hinter sich. Bitte unbedingt weiterverfolgen. Allerdings wäre es nicht schlecht, wenn auch der Anschluß von Heizpatronen, wie z.B. Coolrides, möglich wäre.
    LG
    FM

    AntwortenLöschen
  2. Der Anschluß von Heizpatronen ist kein Problem, wenn die Leistung passt und ich habe gerade mal nach geschaut. Die Coolride leisten maximal 52W, das sind also auch nur 4,3A Stromaufnahme und Coolride schreibt ja selber das ein 5A Sicherung reicht. Ansonten ist die einfach Version der Coolride genauso in der Funktion wie Daytona Heizgriffe, bei Stufe 1 (100%) sind die beiden Heizgriffe/Patronen paralell geschaltet und in Stufe 2 (25%) werden die Heizgriffe in Serie geschaltet. Also entweder zu Heiss oder zu Kalt :-).

    AntwortenLöschen