Freitag, 7. September 2012

Erlkönig gesichtet.....

oder so :-).

Manch einer Wunder sich ja bestimmt wieso ich für das veröffentlichen von Einbauberichten oder sonstiges   teilweise so lange brauche. Aber dieses ist ja ersten nicht mein einziges Hobby, zweitens ist sehr vielfältig und an der Hardware wird ja auch weiter gefeilt.

Seit dem im Forum das Interesse an der Programmierung gewachsen ist und mit C++ begonnen habe, schwellt im Hintergrund der Gedanke an die optimierte Platine. Der erste Prototyp direkt von der Fräse war ja schon sichtbar, nur habe ich mal eine kleine 8er Serie fertigen lassen um zu sehen wie sich diese geätzt mit Lötstoplack usw. macht. Bei den Leiterbahnabständen macht es keinen Sinn mehr auf Lötstoplack zu verzichten, ohne sich mehr als unnötige über ungewollte Lötbrücken zu ärgern.

Links oben die Platine fertig aufgebaut, rechts Oben der "mySmartUSB MK2" von MyAVR.
In der Mitte die Rückseite mit Lötstoplack,

Dann habe ich bei noch ein paar Sachen bestellt, um zu schauen mit welchen Aufwand ein passendes Programmier Kabel anzufertigen ist. Das Ergebnis hat mit auf Anhieb begeistert, so wie die ganze Platine an sich. Es sind zwar immer noch Kleinigkeiten bei der Bauteilplatzierung und den Bohrungsangaben zu Optimieren, aber das was ich wollte ist schon jetzt erstmal erreicht.


Wie im Bild zu sehen muss der Prozessor zum Programmieren nicht nicht mehr aus der Platine entfernt werden, des weiteren ist die Schnittstelle RXD/TXD für die Datenausgabe bzw. sogar Eingabe wieder frei und auf ein Steckplatz geführt. Dann habe ich Heute noch auf die schnelle die 5.7 Software auf die neue Platine umgemodelt und schon läuft das Teil im Teststand.


Das Programmierkabel besteht aus eine Buchse passend zum Wannenstecker und am anderen Ende das Gegenstück für die Boardschnittstelle.


Wie man im direkten Vergleich sieht ist die 7er Platine auch eine Stück kleiner als die aktuelle 5er. 

Ein paar Zeilen im  Programm und aus Klingeldraht eine provisorische Brücke zum MyAvr Board, fertig ist die Daten Ausgabe vom IQ 7.


Wenn man nun mit "mySmartUSB_Terminal" den Programmer in den Datenmodus stellt, können fröhlich Daten empfangen werden.


Ist zwar nicht sonderlich gut zu erkennen, aber einfach mal auf das Foto klicken. Dann sieht man welche ich zum Testen ausgeben lasse.


Keine Kommentare:

Kommentar posten